HERZLICH WILLKOMMEN
AKTUELLES
ÜBER UNS
PROJEKTE
VERANSTALTUNGEN
MITGLIED WERDEN
SPENDEN
SATZUNG
GEMEINNÜTZIGKEIT
VERSAMMLUNGEN
HISTORIE
FOTOALBUM
KONTAKT
INTERESSANTE LINKS
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ

Was wir machen

Wir unterstützen ganz gezielt Anschaffungen für den Unterricht, wie: 

- Bücher, Lehr- und Lernmaterialien

- technische und naturwissenschaftliche Geräte, wie z.B. Beamer, Dokumentenkameras, Mikroskope, Tablets, Whiteboradtafeln,...

- Musikinstrumente

- Theaterutensilien

- Sportgeräte und Medienausstattung für den Sportunterricht

 

Zu unseren regelmäßigen Projekten gehören zudem:

- die Schülerzeitung

- die Schach-AG

- das Jahrbuch

- die Hausaufgabenbetreuung

- Unterstützung der Schulbibliothek

- Bezuschussung von Klassen- und Kursfahrten.  

 

Für schulinterne Wettbewerbe stiften wir Preise und vergeben zusätzlich jedes Jahr den "Wöhler-Preis" an Schülerinnen und Schüler, die sich besonders für die Schulgemeinde engagieren.

 

Aber auch spezielle Projekte wie:

- die Fahrradwerkstatt "Wöhler-Wheels"

- der "Schülertreff"

- die "Junior-Ingenieur-Akademie"

- die Ausstattung von Fachräumen können durch unsere Unterstützung umgesetzt werden, wie z.B.

- der Matheraum und 

- der Chemieraum 

- Unterstützung von verschiedenen Veranstaltungen für die Schüler

 

Mehr zu einzelnen Projekten

 

Chemiefachraum

Wöhlerschule - fördert MINT- Schwerpunkt Chemie 

 

 

 

 

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________

Schach AG

Wöhlerschule - fördert Denksport

 

Von wegen Schach ist langweilig, lahm und sowieso kein Sport!
Genau fünf Minuten haben Schachspieler beim Blitz-Schach Zeit, ihren Gegner zu besiegen.

Alle Muskeln angespannt, die Uhr fest im Blick und im Kopf hochkonzentriert, schieben sie die Figuren übers Brett. Weil alles so schnell geht, gilt hier der Ausspruch "das Brett brennt".


Seit 2004 gibt es die Schach-AG an der Wöhlerschule und seit 2008 leitet sie Elias Polak. Als 9. Klässler fängt er an und auch, wenn er schon Abitur gemacht hat, "unterrichtet" der Ehemalige immer noch zwei mal pro Woche (Di und Fr, 7.+8. Std.) interessierte Schüler im Kampf ums Schach-Matt.


Anfangs haben sich eher Jungs, hauptsächlich aus der Oberstufe, um die Bretter gescharrt. Das hat sich nun geändert. "Seit meine Schwester auf der Wöhlerschule ist, trauen sich auch die Mädchen zu kommen", sagt Elias. Gerne würder er eine Mädchen-Tuniermannschaft an der Wöhlerschule gründen, um auch so viele Preise zu gewinnen, wie er sie mit den Jungs der AG schon geholt hat.


Regelmäßig nimmt die Schach-AG an Meisterschaften teil, einige Pokale haben die Freizeitspieler schon gewonnen. 

 

Frankfurt-Stadttunier 1.Platz

 

Stadtmeisterschaft Hibbdebach-Dribbdebach mehrfach 1.Platz


Hessenmeisterschaft  2.Platz und mehrfach 3.Platz


Welche Tuniere stattfinden, wann und wo sich die Schach-AG vorher nochmal trifft, steht auf der Facebook-Seite ""Schach-AG der Wöhlerschule". Elias hat sie gegründet. "So wissen immer alle rechtzeitig, was abgeht," sagt Elias.


Regelmäßig finden auch die "Wöhlerschach-Open" statt. Hier spielen nicht nur die rund 25 Mitglieder der Schach-AG, sondern alle Wöhlerschüler können mitmachen.


Elias hat dieses Tunier selbst ins Leben gerufen und kümmert sich jedes Jahr um tolle Preise. Den Siegern des Tuniers zum Schuljahresende winken Pokale, alle (!) anderen Teilnehmer erhalten Mensagutscheine - die sogenannten Trostpreise.


Alle 15 Bretter der Schach-AG sowie Figuren und Uhren sind Spenden zu verdanken. Die Schach-AG ist die einzige AG an der Wöhlerschule, die von einem Schüler bzw. von einer studentischen Hilfskraft geleitet wird. Eine Aufwandsentschädigung finanziert der Förderverein.

 

Wer Mathe kann, kann auch Schach - mit diesem Vorurteil räumt AG-Leiter Elias ganz schnell auf. "Es kamen zwar immer viele aus Mathe-, Chemie-, oder Physikleistungskursen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass man dann automatisch gut Schach spielt," verrät Elias. Schach habe vielmehr etwas mit Geduld und sich-einlassen-können zu tun. Diese Fähigkeiten brauche man beim Schach ebenso wie bei den Naturwissenschaften. Das können sicher alle bestätigen, die mal über einer langwierigen Mathe-Hausaufgabe gegrübelt haben...


Schachsport liegt dem ehemaligen Wöhlerschüler am Herzen. Jedoch weiß Elias Polak noch nicht, wie lange er die Schul-AG noch leiten kann. Jetzt studiert der begeisterte Klavierspieler, der selbst seit seinem 6. Lebensjahr Schach spielt und außerdem eine Trainerlizenz für Tischtennis hat, Mathematik in Frankfurt. Wohin ihn seine Wege dabei noch führen und ob künftig noch genügend Zeit bleibt für den Aufbau des Nachwuchses in Schach... er hofft es. Sicher ist, dass alle Wöhlerschüler weiterhin alle vier Wochen die "Schach-Aufgabe des Monats" zum Knobeln und Mitraten von Elias bekommen.

 

Facebookseite: „Schach AG der Wöhlerschule“ 


Matheraum

Wöhlerschule - fördert MINT-Schwerpunkt Mathe 

Im Matheraum geht es um gegenseitige Hilfe innerhalb der Schulgemeinde. Groß hilft klein - Schüler der Oberstufe stehen Schülern der Unter- und Mittelstufe bei den Hausaufgaben in Mathe zur Seite. 

Hierfür stehen eine Menge Material, verschiedene Mathematikbücher sowie eine grosse Aufgabensammlung mit Lösungen zur Verfügung, die bei Übungen für den Unterricht, für die Vorbereitung auf Klausuren und Wettbewerbe und zur Vorbereitung auf das Abitur unterstützen.

 

Auch Mathelehrer sind zeitweise zur Unterstützung der Schüler da. Hier können sie, anders als im Unterricht ganz gezielt auf die Fragen von Einzelnen ein. 


 

Außerdem können die Schülerinnen und Schüler sich hier in entspannter Atmosphäre mit Übungs-und Zusatzmaterial eindecken und beschäftigen, um ihre Kenntnisse in Mathe zu festigen, oder um spielerisch mathematischen Lösungen auf die Spur kommen.


Seit dem Schuljahr 2013/2014 läuft an der Wöhlerschule das  Modellprojekt „Mathe macht stark“ der Stiftung Polytechnische Gesellschaft.  Das heißt, es werden im Matheraum auch Schüler der Unterstufe betreut, die in Mathematik große Probleme haben. 


Die Wöhlerschule ist eine von sieben Pilotschulen in Frankfurt und Umgebung, die in diesem Zusammenhang neuere Methoden und Materialien, die in Schleswig-Holstein erfolgreich erprobt wurden, anwendet.


Der Matheraum ist täglich in der 7. und 8. Stunde, also ab 13:30 Uhr, geöffnet.


Schülertreff

Wöhlerschule - fördert den sozialen Austausch untereinander

Im Schülertreff sollen hauptsächlich Unter- und Mittelstufenschüler aufeinandertreffen, um sich auszutauschen, miteinander zu reden oder einfach die Pause miteinander zu verbringen. 

Ser soll auch dazu dienen, dass sich die Schülerinnen und Schüler mal was von der Seele reden können, Dinge loswerden können, die sie nicht auf dem Schulhof besprechen möchten.

 

Frau Goldman, die Schulsozialarbeiterin ist hier eine wertvolle Ansprechpartnerin für die Kinder. Der Schülertreff öffnet in den Pausen und in der Mittagszeit.

 

Den Schülern stehen Bücher, Comics, Zeitschriften und allerlei Gesellschaftspiele zur Verfügung. 


Der Treffpunkt ist frisch renoviert und versprüht eher die Atmosphäre eines Cafés als die eines Schulraumes. Das soll so sein und ist ein großer Verdienst der Schülerinnen und Schüler vom Leistungskurs Kunst, sie haben die Wände professionell bemalt.

Für die Gestaltung und Einrichtung des Raums hat die GFFW einen grossen Beitrag geleistet. 

 

_________________________________________________________________________________________________ 

Gesellschaft der Freunde und Förderer der Wöhlerschule e.V. | gffw@woehlerschule.de